Friederikes Blog

Unterwegs in der Welt
 
 

02.06. Es gibt Neues

Tja, nach einem Monat in der Pampa habe ich genug von Aprikosenbäumen und verlasse das kleine, aber feine Kurow. Es geht zurück nach Christchurch. Nicht unbedingt weil die Stadt mir so außerordentlich gut gefallen hat sondern wegen eines Jobs, der ein bissl mehr Geld bringt (und hoffentlich nicht ganz so körperlich herausfordernd ist wie der vorherige).

Was mache ich nun? Es geht in ein so genanntes Packhouse, wo (wie der Name verrät) Lebensmittel verpackt werden. In meinem Fall werden es Zwiebeln sein. Der Tag wird früh für mich starten: Arbeitsbeginn ist um 5 Uhr früh! Dafür ist dann auch um 12:30 Uhr Feierabend und man hat noch was vom Tag.

Nachdem ich das geschrieben habe, frag ich mich ernsthaft in was ich da reingeraten bin, oje oje. Nun denn, es ist ja nicht für die Ewigkeit und bringt gutes Geld für die Reisekasse!

Als weitere Neuigkeit wäre meine weitere Reise zu erwähnen, denn meine NZ-Tage sind so gut wie gezählt. Next stop: Sydney, Australien. Yeah! Bin sehr gespannt und freue mich, dann nach zwei Monaten „Sesshaftigkeit“ wieder unterwegs zu sein.

Um mir den Abschied ein wenig zu erleichtern habe ich mir eine Konzertkarte für meine liebste A-Capella-Gruppe auf dieser Erde gegönnt. Jawohl, die Kings Singers kommen für zwei Konzerte nach Neuseeland und sind am Vorabend meines Abflugs in Christchurch! Das konnte ich mir schwer entgehen lassen. J

Soweit der neueste Stand der Dinge. Ich melde mich dann mal von der Zwiebelfront!

 

Nachtrag. Als ich diese Zeilen schrieb, wusste ich noch nicht, dass John, der Chef, mit Knieverletzung im Krankenhaus ist. Ohne ihn wird wohl nicht gearbeitet. Somit kann ich morgen erstmal ausschlafen. Keine Ahnung ob und wie es dann weitergeht….

2.6.14 12:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen