Friederikes Blog

Unterwegs in der Welt
 
 

29.06. Bye bye New Zealand...

Meine Tage im Land des Kiwis sind gezählt und es heißt Abschied nehmen.

Meinen letzten Monat in diesem wunderbaren Land habe ich im weniger aufregenden Christchurch verbracht. Dafür war meine (kostenlose!) Unterkunft umso schöner und ich habe viel Zeit in meinem Zmmer bzw. bei meiner Mitbewohnerin und Arbeitskollegin Tanja (eine Deutsche, die ebenfalls auf dem Gelände wohnt) verbracht.  Wir verstehen uns super insofern war ich sehr froh über die gute Gesellschaft. Wir hatten mehr Freizeit als und lieb war, denn es wurde in drei von meinen insgesamt vier Wochen hier weniger gearbeitet als vermutet. Die Gründe hierfür waren gleichermaßen vielfältig und undurchsichtig: zu viel Regen, Knieverletzung vom Chef, keine Bestellung...
Ich war dennoch froh von den Aprikosenbäumen weg zu sein und hatte eine gute Zeit hier. Großes Highlight war die temporäre Rückkehr von Lenka, einer Tscheschin, die ich von den Aprikosen kenne. So waren wir drei Mädels ein recht unterhaltsames Trio.

Letzte Woche änderte sich dann das Programm schlagartig und wir haben doch tatsächlich jeden Tag gearbeitet, ab Mitte der Woche dann auch ab 5 Uhr früh! Ich hatte nicht mehr damit grechnet, dass noch miterleben zu dürfen! Es ist wirklich seltsam wenn der Wecker um 4:15 Uhr klingelt und man in der Nacht aus den Federn kriecht. Der Tag ist unvorstellbar lang, wobei man nach 7-9 Stunden Zwiebelnpacken (10, 15 und 20kg-Säcke!) nicht mehr allzu viel Energie am Nachmittag hat und der Tag so ziemlich gelaufen ist.
Das ist auf jeden Fall eine ganz andere Arbeit und ich freue mich, dass einmal gemacht zu haben.

Mein Respekt geht an alle Männer und Frauen da draußen, für die eine solche Arbeit Realität und Alltag darstellt (und nicht "nur zum Spaß" für die Befüllung der Reisekasse getätigt wird)!

Was mache ich jetzt noch in meinen letzten Tagen? Wäsche waschen, Sachen packen, Essen aufessen etc. Ich freue mich noch auf meinen Konzertbesuch der Kings Singers am Dienstag bin aber mental schon ein bissl beim nächsten großen Ziel.

Australien! Ich bin gespannt was mich erwartet.

Zum Abschluss gibts noch mal schöne Bilder im altbekannten Ordner


29.6.14 17:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen